Lindenfelser Burg- und Trachtenfest 2022 geht an den Start: Helfer und Helferinnen gesucht

Lindenfelser Burg- und Trachtenfest 2022 geht an den Start: Helfer und Helferinnen gesucht

Lindenfelser Burg- und Trachtenfest 2022 geht an den Start: Helfer und Helferinnen gesucht

Es ist beschlossen: 2022 wird es wieder ein Burg- und Trachtenfest in Lindenfels geben. Nach zwei Jahren „Burgfest-Abstinenz“ ist die Freude in Lindenfels groß, das traditionsreiche Stadtfest vom 5. bis 8. August wieder feiern zu können.

Klaus Johe, der seit 2004 nun sein 17. Burgfest plant, hatte mit Unterstützung seiner Nachfolgerin Sabrina Lütcke, bei der diesjährigen Planung schon einige Hürden zu überwinden, insbesondere da gleich mehrere Zulieferer und Mitwirkende der vergangenen Jahre nicht mehr zur Verfügung stehen. So galt es nach neuen Musikgruppen und Lieferanten Ausschau zu halten, um das traditionelle Programm sicherzustellen und den reibungslosen Ablauf zu garantieren.

In der Sitzung des Burgfest-Ausschusses, die am 8. Juni stattfand, wurde neben dem Programm auch die inflationsbedingten, aktuellen Preise diskutiert. Durch Kostensteigerungen von teils bis zu über 50 % im Einkauf der Waren und Dienstleistungen ist eine Anpassung der Eintritts- und Verkaufspreise leider nicht vermeidbar.  Auch für die Kutscher der Pferdegespanne wurde eine höhere Entschädigung beschlossen, um die Zukunft des Festes zu sichern. Einen Wehrmutstropfen gibt es bei der beliebten „Gaaß“, der Bar des Burgfestes. Diese muss aus Sicherheitsgründen umziehen. Derzeit wird geprüft, wo sie auf dem Festgelände innerhalb der Burg einen neuen Platz finden kann.

In den kommenden Tagen wird nun der traditionelle Helfer-Aufruf versandt. Das Organisationsteam hofft hier wieder auf das ehrenamtliche Engagement der Lindenfelser Bürgerinnen und Bürger bei der Besetzung der rund 200 Dienste. Wer helfen will und kein Schreiben erhalten hat, kann sich auch  direkt beim Kur- und Touristikservice – [email protected] melden.