Festzug

Das rollende Heimatmuseum

Das Thema des Festzugs im Rahmen des Lindenfelser Burg- und Trachtenfestes ist eine Odenwälder Bauern-Hochzeit um das Jahr 1900. Die Wagen werden ausschließlich von Pferden in prachtvollem Geschirr gezogen, um den historischen Charakter des Festzugs zu erhalten.

Fahnenträger

Fahnenträger

Im Folgenden ist die Aufstellung des Festzugs aus dem Jahre 2017 mit teilweise kurzen Erläuterungen dargestellt. Sollten Sie Fragen zu einzelnen Punkten haben können Sie gerne ein Kommentar hinterlassen oder uns eine E-Mail schreiben.

  1. Reitergruppe
    Vorreiter mit Standarte und Stadtwappen
  2. Fahnengruppe
    mit den Stadt- und Landesfahnen
  3. Stadtwache
    Stadt- und Burgwache zum Schutze der Burg und der Stadt
  4. Feuerwehrkapelle Mörlenbach
    Gastkapelle aus Mörlenbach führt musikalisch den Festzug an.
  5. Spinnstube („Die Oalde“ von der Trachtengruppe Lindenfels)
    In der Spinnstube versammelten sich Buben und Mädchen an den langen Winterabenden. Die Mädchen spannen und die Burschen sorgten für Unterhaltung. Beim Spinnen, Singen und Tanzen wurde manches Band fürs Leben geknüpft.
  6. Baum im Odenwald (Sportverein Lindenfels)
    Unter dem Baum im Odenwald schmiedeten junge Pärchen ihre Zukunftspläne.
  7. Der Handstreich (Männergesangverein „Eintracht“ Lindenfels)
    Vor dem Ortsschultheißen wird zwischen den beiden Vätern der Brautleute der Ehevertrag ausgehandelt.
  8. Original Odenwälder Trachtenkapelle
    Die Original Odenwälder Trachtenkapelle aus dem benachbarten Linnenbach kündigt den Höhepunkt, den Hochzeitszug, an.
  9. Blumenbogen und Hochzeitskranz
  10. Brautpaar nach dem Kirchgang
    Vor der Trauung gingen beide getrennt: Der Bräutigam wurde geleitet von den Vätern, die Braut von den ledigen Brautführern. Der Bräutigam im Mutzen (Festrock), den Dreispitz mit der Spitze letztmals nach vorn gerichtet. Die Braut im schwarzen Rock und im schwarzen Mützel (Jacke), dazu weißes Perlenhäubchen. Die Schürze mit „gebackenen“ Blumen geschmückt. Es folgen die Eltern des Paares sowie Goth und Pettern und die übrige Verwandtschaft.
  11. Das Gothe Kissen
    Von den Freundinnen der Braut in einem Wäschekorb getragen, prall gefüllt mit Federn, dazu Kinderwäsche.
  12. Die Hochzeitsgäste
    An den Hochzeitsfeierlichkeiten beteiligten sich viele Verwandte und Bekannte, alle wollten mitfeiern. Die Spazierwagen bringen die Gäste von weit her zur Feier. Gern benutzt wurde auch die Postkutsche, vor der Jahrhundertwende die einzige öffentliche Verbindung von Lindenfels nach Bensheim. Gäste aus Höchst (Odw.) und Reichenbach sind mit dabei.
  13. Musikzug Winterkasten
    Für flotte Musik sorgt der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Lindenfels-Winterkasten.
  14. Kammerwagen (Freiwillige Feuerwehr Lindenfels)
    Die Aussteuer der Braut: Großes Himmelbett mit dicken Federbetten, Wiege mit Zubehör, Spinnrad und Haushaltsgegenständen.
  15. Trachtengruppe Lindenfels
    Jahraus, jahrein tragen die Mitglieder der Gruppe bei festlichen Anlässen die schmucke Odenwälder Tracht. Als Vertreter des Kurstädtchens ist die Trachtengruppe weit über die Grenzen unserer Heimat bekannt und geschätzt. Am Festzug beteiligen sich folgende Abteilungen:

    • Akkordeon-Orchester
    • Tanz- und Musikgruppe
    • Trachtenkapelle
  16. Erntedank
    Der Frauenkreis Winterkasten zeigt Früchte und Ernte des Jahres.
  17. Nachtwächter
    Hüter der öffentlichen Ordnung und Sicherheit mit Kutte, Hellebarde, Horn und Laterne
  18. Apfelwein-Herstellung (Förderverein Burg Lindenfels)
    Im Herbst galt es, die Äpfel zu ernten und in der hauseigenen Kelterei zu Apfelwein zu verarbeiten. Der Odenwälder Haustrunk schmeckt Jung und Alt.
  19. Dorfschänke (Geflügelzuchtverein „Ornis“ Lindenfels)
    In der Apfelweinwirtschaft „Burg Lindenfels“ geht es nach dem Ehevertragshandel lustig zu. Man ist sich einig geworden und nun gilt es gebührend zu feiern.
  20. Die Schnitzbank (Schützenverein Lindenfels)
    Ein Helfer bei der Herstellung aller hölzernen Gerätschaften auf dem Bauernhof war die Schnitzbank.
  21. Nagelschmiede (Motorsportclub Lindenfels)
    Die Nagelschmiede waren, wie die Leinenweber, früher in Lindenfels angesehene Handwerker. Der Blasebalg der Nagelschmiede wurde früher durch einen Hund im Laufrad angetrieben.
  22. Zimmerleute „Grubensäge“
    Zimmerleute zeigen Werkzeuge und Gerätschaften aus der Zunft des Zimmerei-Handwerks.
  23. Flachsbereitung (Odenwaldklub Lindenfels)
    mit Breche, Hechel, und Spule. Flachs spielte bis zur Verdrängung durch die Baumwolle im Odenwald eine bedeutsame Rolle. Aus ihm wurden wertvolle Bauernleinen gewonnen.
  24. Schlosswaldjäger (Odenwälder Jagdhornbläser)
    Von jeher war der Odenwald ein beliebtes Jagdgebiet. Die Jäger und Schützen sorgten auch bei verschiedenen Anlässen wie Hochzeiten und Festlichkeiten mit Böllerschüssen für die zünftige Einstimmung der Feste.
  25. Feuerwehr (Jugendfeuerwehr Lindenfels)
    Vorstellung einer alten Feuerwehrspritze aus der Zeit um die Jahrhundertwende

Festzugverlauf: Vom Ortseingang aus Richtung Reichelsheim kommend die Nibelungenstraße (Hauptstraße) entlang zum Ortsausgang (Richtung Bensheim) und dann zurück in die Burgstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*